http://your-tennis.de/

Tennis-Blog. Für Dein Tennisspiel. 

 

 

Essen während des Sports. Power Snacks für den Seitenwechsel.

 

 

 

Tennis Sport Ernährung Was essen beim SeitenwechselDie richtige Ernährung vor, während und nach dem Sport sorgt für Erfolg - und auch für mehr Fitness und Wohlbefinden im Alltag

 

 

Interessant, welches Ritual Tennisprofis wie Novak Djokovic neuerdings bei jedem Tennismatch pflegt: Zu Beginn jedes Seitenwechsels öffnet er eine kleine mitgebrachte und nascht ein paar Happen. „Naschen“ ist natürlich der falsche Ausdruck, auch wenn seine neueste Lieblingsspeise während des Wettkampfs durchaus schmackhaft ist: Datteln! Waren vor einiger Zeit noch Bananen beim Tennis der Energielieferant Nummer 1, haben auch viele Profi-Spieler die unschlagbaren Vorteile der Dattel in der Sporternährung für sich entdeckt.

 

Was macht Datteln für die Sportlernahrung so wertvoll?

 

 

Wenn Hersteller der Nahrungsergänzungsmittel- und Supplements-Industrie den ultimativen und perfekten Power-Riegel entwickeln würden, sähe er wohl aus wie eine Dattel. Zumindest hinsichtlich der Inhaltsstoffe: Denn eine Dattel enthält nahezu kein Fett, dabei aber circa 70% Zucker. Und zwar Zucker vor allem und zu gleichen Teilen in Form von Fruktose und Glukose.

 

Essen für SportlerDatteln statt Bananen: Für den Snack beim Seitenwechsel haben viele Tennisprofis inzwischen eine neue Nummer 1. Was macht die Dattel so wertvoll für Sportler?

 

Und genau dieser extrem hohe Glukose- und Fruktose-Anteil macht die Dattel zu einem extrem effektiven Power-Snack für Tennisspieler und Sportler: Denn Kohlenhydrate sind der wichtigste Energielieferant (nicht nur) bei sportlicher Belastung. Glukose liefert u.a. die chemische Energie für die Muskelarbeit und für anabole Prozesse, aber übrigens auch für die Leistung unseres Gehirns! Gespeichert wird die zugeführte Glukose in der Leber und in den Muskeln als Glykogen. Wenn unser Körper nur unzureichend mit Kohlenhydraten versorgt ist, muss er bekanntlich zur Energiegewinnung Proteine aus den Muskeln abbauen. Die Folge: Muskelmasse geht verloren, die Nieren werden belastet, unsere Leistungsfähigkeit beim Sport sinkt …

 

Kohlenhydrate und Ballaststoffe – das perfekte Doppel für eine leistungssteigernde Sport- und Tennis-Ernährung

 

 

Um die Darmtätigkeit zu unterstützen und damit die Endprodukte des Stoffwechsels schnell aus dem Körper entfernt werden, sollten Kohlenhydrate übrigens immer in Kombination mit Ballaststoffen aufgenommen werden. Dadurch wird auch das Sättigungsgefühl erhöht. Außerdem werden die Kohlenhydrate langsamer in das Blut aufgenommen. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel nicht so schnell an, so dass ein niedriger glykämischer Index vorliegt – die beste Voraussetzung für höchste Leistungsfähigkeit auch bei langen Tennis-Matches!

 

Warum für Novak Djokovic und immer mehr Tennisprofis Datteln unverzichtbar sind

 

 

Fruktose hat zudem den Vorteil, dass sie von unserem Organismus sehr langsam resorbiert wird. Fruktose wird im Blut sehr langsam transportiert und greift NICHT in den Insulin-Stoffwechsel ein. Der Vorteil für Sportler: Auch bei sehr langen Trainingsphasen, Wettkämpfen oder mehrstündigen Tennis-Matches ist eine dauerhafte und optimale Versorgung der Muskeln mit Energie gegeben!  Alles das sind Faktoren, die Datteln zu einem perfekten Nahrungsmittel vor, während und nach dem Sport machen.

 

fit werden mit gutem Essen Tennisprofis ernährungHier wächst der Energielieferant für Sportler: Eine Dattelpalme trägt bis zu 100kg Datteln

 

 

 

Welche Obstsorte hat den höchsten Energiegehalt überhaupt? Richtig: Datteln!

 

 

Datteln sind außerdem sehr reich an den wichtigen Vitaminen A, B und C, vielen Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor sowie Eisen, Kupfer und Zink. Und: Die sehr ballaststoffeichen Datteln belasten auch während des Sports Magen und Darm nicht. Und Datteln weisen unter allen Obstsorten den höchsten Energie- und Rohfasergehalt auf.

 

Warum Bananen nicht mehr das Nahrungsmittel Nr. 1 während des Sports sind

 

Natürlich sind und bleiben auch Bananen ein wichtiger Energielieferant für Sportler wie Tennisspieler vor Wettkampf oder Training. Die Betonung liegt aber nicht umsonst auf dem Wörtchen „vor“: Erst seit relativ kurzer Zeit ist bekannt, dass die von Bananen gelieferten Kohlenhydrate, Magnesium und Kalium erst nach der Verdauung (also nach ca. zwei Stunden) vom Körper leistungssteigernd aufgenommen werden. Um diesen für ein Tennismatch so wichtigen Prozess zu beschleunigen, müsste die Banane sehr lange gekaut werden. Allerding derart lange, dass jeder Referee im Profi-Tennis längst „Time“ gerufen hätte. Und da auch im Amateur-Tennis kein Gegner so lange wartet, empfehlen sich für Club-, Mannschafts- und Turnierspieler Datteln als idealer Energielieferant während des Tennis-Match!

 

Sportnahrung Fitness gesund essenBananen sind ein guter Energielieferant: Am besten sollte man die Banane spätestens zwei Stunden vor dem Match essen!

 

 

Wissenswertes und Interessantes über Datteln

 

Datteln zählen zu den Beerenfrüchten und werden bereits seit über 8.000 Jahren (zunächst in Indien) kultiviert angepflanzt. Dattelpalmen erreichen übrigens eine Höhe von bis zu 25 Metern und tragen ab dem fünften Jahre alle zwei Jahre ihre rötlichbraune bzw. goldfarbene Frucht. Und dann sogar bis zu 100 kg Datteln pro Baum!

 

Datteln gelten als das „Brot der Wüste“

 

Datteln faulen übrigens nicht, sondern schützen sich durch einen Trockungsprozeß vor Vergärung. Bei diesem Vorgang konserviert sich die Dattel quasi mit Hilfe des enthaltenen Zuckers selber. Bei den zum Verzehr geeigneten Datteln beträgt der Feuchtigkeitsgehalt daher auch nur noch etwa 20%. Im Vorderen Orient oder in vielen Regionen Afrikas gehören Datteln noch immer zu den Grundnahrungsmitteln. Beduinenvölker bezeichnen die Dattel nicht umsonst als „Brot der Wüste“.

 

Auch interessant: 

Das solltest Du zum Thema Sportnahrung und Supplements für Tennisspieler und Sportler wissen!

 

Startseite